KLM Logistik expandiert weiter

Neues Frische- und Gefrierzentrum ist gestartet

Rheine, 05.01.2015 // Nach Inbetriebnahme des bundesweit größten, vollautomatisch betriebenen Tiefkühllagers im Jahr 2013 treibt KLM Logistik die weitere Expansion voran. Im Dezember 2014 hat auf dem Betriebsgelände des Tochterunternehmens der niederländischen NewCold-Gruppe das neue Frische- und Gefrierzentrum Rheine GmbH seinen Betrieb aufgenommen. Über eine 120 Tonnen Hochleistungs-Frosteranlage können hier Geflügel- und Fleischprodukte innerhalb kürzester Zeit schockgefrostet werden. Parallel wurde die neue NewCold Transport GmbH gegründet.

Mit der Errichtung des neuen Tiefkühlhauses am Standort Rheine hat der Logistikdienstleister KLM Logistik im Jahr 2013 die Lagerkapazitäten für Tiefkühlkost und Speiseeis mehr als verdreifacht. Seither stehen hier insgesamt 90.000 Palettenstellplätze in der Tiefkälte zur Verfügung. Der Anfang November 2014 vollzogenen Inbetriebnahme des Frische- und Gefrierzentrums Rheine gingen umfangreiche Umbauten voraus. Parallel sind die Prozesse neu abgestimmt und angepasst worden.

Auf 2.000 Quadratmetern bietet das neue Frische- und Gefrierzentrum Einrichtungen für die Zwischenlagerung und das Schockfrosten von Geflügel- und Fleischprodukte über eine 120 Tonnen-Hochleistungs-Frosteranlage. In der Anfangsphase werden täglich 75 Tonnen umgeschlagen. Die vorgehaltenen Lagerkapazitäten belaufen sich auf 5.000 Tonnen. Verantwortlich für die Weiterentwicklung des Unternehmens zeichnet der ausgewiesene Branchenkenner Horst Koller (46). „Wir freuen uns, dass wir Horst Koller als Geschäftsführer für unser neues Geschäft gewinnen konnten. Er verfügt über langjährige Erfahrung in diesem Bereich und wird gemeinsam mit uns dieses neue Segment weiter ausbauen“, erklärt Georg Grewe, Geschäftsführer von KLM Logistik Rheine.

Die Kunden stammen vorwiegend aus dem Münsterland, der Region Emsland und den Niederlanden. Die Transportabwicklung wird maßgeblich durch die ebenfalls im Dezember 2014 neu gegründete NewCold Transport GmbH mit Sitz in Rheine unterstützt. In die Geschäftsleitung wurden Rudolf Wiltfang, ehemals Emder Kühlhaus Logistik (EKL), und Jacobus Cornelis van der Heijden berufen.